Kontinuierliche 5-Jahres-Entwicklung im Tourismus für Wels.
Kontinuierliche 5-Jahres-Entwicklung im Tourismus für Wels.
Foto: shoppingwels.at

Rekordhoch in Welser Tourismusbranche

Bei der Pressekonferenz am 30. 01. 2008 konnten Vizebürgermeister Dr. Bernhard Ploier, Bürgermeister Dr. Peter Koits, Tourismusobmann Helmut Platzer und Stadtmarketingdirektor Peter Jungreithmair erfreuliche Nachrichten aus der Tourismusbranche verkünden. Das Jahr 2007 wurde mit einem klaren Rekordhoch von 167.920 Nächtigungen besiegelt, was rund 3.000 Nächtigungen mehr im Vergleich zu 2006 entspricht.


Kontinuierliche 5-Jahres-Entwicklung
Eine Kontinuität in der Steigerung konnte man besonders in den letzten fünf Jahren erkennen: mit einem Plus von 20% hat sich die Gesamtnächtigungszahl seit 2003 erhöht. Klares Zugpferd bei den Unterkünften ist die 4*-Kategorie, die in diesem Zeitraum eine Steigerung von 26% verbuchen konnte. Grund dafür ist mitunter die Aufstockung von rund 130 zusätzlichen Betten, die aus dem Neuzugang des Hotels Alexandra und dem Zubau des Hotels Greif resultiert.

 


Foto: shoppingwels.at
Vizebürgermeister Dr. Bernhard Ploier (v. l. nach r.), Tourismusobmann Helmut Platzer, Stadtmarketingdirektor Peter Jungreithmair und Bürgermeister Dr. Peter Koits verkündeten die erfreulichen Nachrichten aus der Tourismusbranche bei der Pressekonferenz am 30.1.2008.


Aufwärtstrend aus Osteuropa
Bemerkenswert sind auch die länderspezifischen Ausprägungen in diesem Zeitraum, die z.B. eine Verdreifachung des osteuropäischen Raumes erkennen lassen. Diese überdurchschnittlich hohe Steigerung wird seit Anfang 2007 mit einer Werbeoffensive in Kooperation mit der Österreich Werbung in 7 osteuropäischen Ländern - Tschechien, Slowakei, Kroatien, Slowenien, Ungarn, Polen und Rumänien - stark forciert.

Investition in die 4*-Qualität
Auf die Tourismus-Entwicklung der nächsten zwei Jahre darf man schon besonders gespannt sein. Mit einem Investitionsvorhaben von insgesamt 7 Mio Euro greifen die Traditionshäuser Best Western Hotel Ploberger, Dormotel Traunpark und Maxlhaid im Rahmen einer Qualitätsoffensive tief in die Tasche, um den hohen wirtschaftlichen Anforderungen und der Nachfrage nach hochwertigem Komfort gerecht zu werden. Bis Herbst 2008 ist das Ende der Renovierungsarbeiten von Dormotel Traunpark und Best Western Ploberger geplant, Mitte 2009 soll der 4*-Zubau von Maxlhaid fertig gestellt sein. Die Anzahl der Betten wird sich dadurch allerdings nur noch geringfügig verändern.

Bestseller „Onlinebuchung“ für Individualgäste
Einen wichtigen Impulsgeber für den Erfolg der abgeschlossenen Saison stellt die Direktbuchbarkeit aller touristischen Leistungen im Onlinesektor dar. Mit über 900 Buchungen, die seit dem Start des neuen Serviceinstruments erfolgt sind, entwickelt sich das Onlineportal immer mehr zum Bestseller.
Diese eher unkonventionelle Form des Tourismus wird speziell vom Individualgast in Anspruch genommen. Innovative Produkte wie z.B. „Familienurlaub in OÖ“ oder „Erlebnis-Tanzkurs in Wels“ werden zusätzlich über den größten deutschen Reiseanbieter „Berge & Meer“ auf dem deutschen und österreichischen Markt im Direktvertrieb beworben und verkaufen sich hervorragend. Buchbare Angebote wie diese erweisen sich als ideal, um auf saisonale Schwankungen kurzfristig zu reagieren.
 

Statements:

Dr. Peter Koits, Bürgermeister

Neue Chancen durch Eigenständigkeit
„Die erfolgreiche Strategie der letzten Jahre hat deutlich gezeigt, dass der Tourismus in Wels großes Potential hat. Seine Bedeutung spiegelt sich in der Vertretung der Landesgremien leider nur zu einem sehr geringen Teil wieder. Zwar haben wir mit vereinten Kräften erreicht, dass wir einen Vertreter im Landestourismus-Rat nominieren konnten, jedoch ist es mittelfristiges Ziel, eine eigenständige Tourismuskonferenz unter dem Begriff „Welser Land“ zu werden.“

Dr. Bernhard Ploier, Vizebürgermeister/Wirtschaftsreferent

Investitionen rechnen sich für Wirtschaft
„Das großzügig angelegte Investitionsprogramm der vergangenen Jahre sowie das geplante Volumen von 7 Mio Euro hat natürlich auch große wirtschaftliche Bedeutung für Wels. Dem Trend in Richtung Qualitätsbetten wird die Hotellerie mit dem Aus- und Zubau der 4*-Kategorie mehr als gerecht. Durch strategische Innovationen wie dem Onlineportal und dem Einbeziehen des deutschen und osteuropäischen Markts steuert auch der Tourismusverband in die richtige Richtung.“

Helmut Platzer, Tourismusobmann

EURO 08 als touristische Herausforderung
„Zum fünften Mal in Folge konnten wir das Nächtigungs-Ergebnis des Vorjahres toppen. Unser klares Ziel für das Jahr 2010 ist die magische Schwelle von 200.000 Nächtigungen. Durch die öffentliche Austragung der EURO im heurigen Sommer erhält der Tourismusverband eine großartige Chance, sich im Sog dieser Großveranstaltung zu beteiligen.“

In: Allgemein

zurück zu allen News

Kommentar schreiben