Bürgermeister Dr. Peter Koits mit Georg Hartmann LS Konzertagentur GmbH
Bürgermeister Dr. Peter Koits mit Georg Hartmann LS Konzertagentur GmbH
Foto: Lugmair

AC-DC in Wels ein Konzert der Superlative

Bei der Pressekonferenz am 18.5.2010 im Rathaus Wels wurden die letzten Informationen von den beteiligten Organisationen bekanntgegeben. 94.800 Eintrittskarten wurden bisher verkauft, sollten die 100.000 im Vorverkauf nicht voll werden, gibt es noch eine Abendkassa. 30.000 PKW werden erwartet und 150 Busse.

Man sollte sein Navi ausschalten und sich vom Verkehrssystem leiten lassen. Von den Parkplätzen, die mit 220 Einweisern organisiert sind, führen unterschiedlich lange Fußmärsche zum Konzertgelände am Flughafen, welches ab 12.00 Uhr zugänglich ist. Es gibt keinen Shuttledienst.

Die Polizei ist an diesem Tag mit 350 Mann unterwegs inklusive Motorradpolizei und Hubschrauber. Die Feuerwehr stellt 115 Mann in drei Dienstschichten und das Rote Kreuz hat 250 Sanitäter und Ärzte mit 30 Rettungsfahrzeugen vor Ort. Ebenfalls vor Ort ist auch Stadtmarketingdirektor Peter Jungreithmair mit seinem Team, welches Infostände zu Wels (auch auf jedem Parkplatz) betreut. Er sieht die Durchführung des Konzertes in Wels als Lotto-Sechser, Gastronomie ist gerüstet und die Kaufleute warten mit besonderen Angeboten.

v.l.: Stadtpolizei-Kommandant Obstlt. Klaus Hübner, Rot-Kreuz Bezirkskommandant Günter Hupfer, Feuerwehrkommandant-Stv. Roland Weber
v.l.: Stadtpolizei-Kommandant Obstlt. Klaus Hübner, Rot-Kreuz Bezirkskommandant Günter Hupfer, Feuerwehrkommandant-Stv. Roland Weber


Bürgermeister Dr. Peter Koits blickt zurück auf die umfangreichen Vorbereitungen und meint, dass er mit den dabei gemachten Erfahrungen durchaus gute Voraussetzungen hätte für weitere Veranstaltungen dieser Art. Wenn`s dem Brachvogel recht ist (Anm. d. Red.).

In: Allgemein, Veranstaltung

Tags: Kultur, Veranstaltung, Event

zurück zu allen News

Kommentar schreiben